Unheilbar krank?

 

Immer mehr Menschen gehen mit ihren eigenen Erlebnissen an die Öffentlichkeit, schreiben Bücher über ihre Heilung von unheilbaren Erkrankungen und über die Erfahrungen, die sie dazu mit ihrer inneren „Intelligenz“ oder dem "Überbewusstsein*" gemacht haben. 
Der "Spiegel" in Ausgabe 21/2013, n-tv, RTL, SWR, WDR etc haben ebenfalls das Thema aufgenommen. Von allen Seiten wird hierüber berichtet. Dies hat einen Grund. Wir sollen wachgerüttelt werden...

Meine persönliche Meinung und Erfahrung mit "unheilbaren" Erkrankungen ist, dass alles im Leben eine Entstehung hat und dass die Ursache irgendwo im Körper festsitzt. 
Ich erlebe in meiner Praxis immer wieder, dass Menschen, die austherapiert wurden, einen Weg zur

Heilung oder zur wesentlichen Verbesserung ihrer Erkrankung fanden, nachdem Sie den medialen

Weg wählten. Haben wir Kontakt zu unserem "Überbewusstsein", können wir die Ursache einer

Erkrankung loslassen. 

Was müssen Sie bei einer schweren Erkrankung tun? 


Sie müssen mich unterstützen, 


- indem Sie die Hypnose wollen (ich empfehle Ihnen eine Sechs-Sitzung-Therapie.

Den größten Effekt erhalten Sie, wenn diese Sitzungen innerhalb von 3 Tagen durch-

geführt werden


- indem Sie bereit sind, sich zu ihrer eigenen Wissensquelle führen zu lassen


- indem Sie die Ursache Ihrer Erkrankung erfahren wollen und 


- indem Sie Zuhause so oft wie möglich meditieren. In der Meditation gehen Sie den Weg, der Ihnen in der

Hypnose offenbart wurde. Das unterstützt den Heilungsprozess auf ganzer Ebene.


Was bekommen Sie dafür?


- Es ist nicht leicht, eine schwere Erkrankung anzunehmen. Dies ist jedoch notwendig, damit der Körper die Energien für die Heilung und nicht für den „Kampf“ verwendet. Die Hypnose kann Sie unterstützen, Ihre Einstellung zur Erkrankung zu ändern.


- In der Hypnose verändert sich der Bewusstseinsstand. D.h. Sie haben Zugriff auf Informationen, die im Wachbewusstsein nicht zur Verfügung stehen. Sie können die Ursachen Ihrer Zellreaktionen, die z.B. für den Krebs verantwortlich sind, in Erfahrung bringen und diese verarbeiten.


- Die Selbstheilungskräfte, die jeder Mensch in sich trägt, können aktiviert werden.


- Durch die Methodik „Ultra High“, entwickelt von dem erfolgreichen amerikanischen Hypnosetherapeuten Gerald E. Kein, können Sie aus Ihrem kranken Körper „aussteigen“ und Frieden und bedingungslose Liebe erleben. Dieses Erlebnis unterstützt den Heilungsprozess. Nach Nahtoderfahrungen wird immer wieder davon berichtet, dass das Fühlen der bedingungslosen Liebe und die Erkenntnis, dass wir alle etwas besonderes sind und mit allen Fehlern geliebt werden, Ursache von Spontanheilungen war.

 

Ich nutze diese Erkenntnis in Verbindung mit der Ursachenanalyse und Verarbeitung, um den Heilungsprozess zu aktivieren und zu beschleunigen.

Glauben Sie daran, dass Sie wieder gesund werden, denn "der Glaube" versetzt nicht nur sprichwörtlich Berge. Gehen Sie den Weg in sich und mit sich selbst und schöpfen Sie die Wege auf der mentalen/medialen Ebene vollkommen aus. Und bitte warten Sie nicht zu lange, wenn Sie diesen Weg gehen wollen...


Ihre Christiane Aigner



Literaturempfehlungen:


> KREBS - Wir müssen nicht erst sterben, um Heilung zu erfahren! Christiane Aigner

 

> Blick in die Ewigkeit von Dr. med. Eben Alexander

Dr. med. Eben Alexander, Neurowissenschaftler und Neurochirurg, erzählt in seinem 2013 erschienenen Buch „Blick in die Ewigkeit“ von seinen Komaerfahrungen und vollständigen Heilung nach einer Erkrankung, die sein Gehirn vollständig lahm legte und eine Heilung unmöglich erschien. Später analysierte er seine Erfahrungen auf dem wissenschaftlichen Weg und erkannte dabei, dass ein Bewusstsein über das körperliche Bewusstsein hinaus existiert.
Vor seiner Erkrankung war er mit Haut und Haar "nur Wissenschaftler". Heute ist er von vielen Wissenschaftlern enttäuscht, weil sie die Augen vor der höheren Ebene verschließen und er sie trotz wissenschaftlicher Dokumentation nach Ausschlussverfahren nicht überzeugen kann...


> Diagnose Krebs: Wendepunkt und Neubeginn von Lawrence LeShan

Lawrence LeShan ist klinischer Psychologe und Psychoanalytiker und befasst sich seit den 60er Jahren im Rahmen wissenschaftlicher Forschungsprogramme mit der Frage, wie weit sich die körperlichen Krankheitsprozesse bei Krebs durch psychotherapeutische Methoden beeinflussen lassen.
In diesem Buch finden Sie eine Zusammenfassung aller der Wissenschaft bisher bekannten Informationen zu diesem Thema.
Zitat: "Selbstverständlich spielt die emotionale Lebensgeschichte eines Menschen eine ganz wesentliche Rolle beim Entstehen und Fortschreiten einer Krebserkrankung." [Seite 17, letzter Absatz]

 

> Heilung im Licht:

Anita Moorjani erzählt, wie sie durch eine Nahtoderfahrung den Krebs besiegte und neu geboren wurde. Sie beschreibt auch die Gründe, die zu ihrer Krebserkrankung geführt haben.

Heute ist sie eine begehrte Rednerin auf Kongressen.